19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 2645 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 04.01.1850
 

Geliebter Freund,

die Ueberbringerinnen, Fräulein Sahra Samson und <>Annie Niemann, erstere aus Amsterdam, die andere aus London, beide von gleichem Eifer für das Studium der Musik beseelt, dem sie sich hier widmen, reisen heute mit H. <Bör> Rönnchen, einem sehr begabten jungen Geiger, nach der Residenz, um Deine Peri zu hören und den verehrten Componisten von Angesicht zu sehen. Ich habe nicht unterlaßen können, Dir diese jungen Leute recht herzlich zu empfehlen und Dich um eine freundliche Minute für sie zu bitten.
Unter den freundlichsten Grüßen
Dein
F Böhme.
Leipzig 4/1 <>50.

[BV-E, Nr. 3804:] F. Böhme. [beantwortet:] + [Versand:] d. G.

  Absender: Böhme, Ferdinand (227)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
208f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.