05.01.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 2927
Geschrieben am: Mittwoch 09.01.1850
 

Hochgeehrtester Herr Doctor,
Hiermit übersende ich Ihnen die Bekanntmachungen zur gefälligen Durchsicht und nach Befinden Verbesserung.
Ich werde sie sodann dem Dresdner Anzeiger und Journale inseriren lassen.
Heute bin ich durch die Rathssitzung, welche um 9 Uhr beginnet und gewöhnlich bis 1 – 1 1/2 Uhr dauert, behindert, selbst die nöthigen Besuche zu machen, habe daher ein Mitglied der Armen Versorgungs Behörde, Hrn. Rouanet gebeten, diese Gänge zu besorgen. Er wird heute Vor¬mittags noch vor 10 Uhr Ihnen mittheilen, ob Frl. Schwarzbach Ihre und meine Bitte erfüllen wird.
Gebe Gott, daß Hr von Lüttichau heute Mittags zu sprechen ist. Wo nicht, so muß ich an ihn schreiben.
Der Saal der Harmonie wird Ihnen jedenfalls zur Verfügung gestellt werden.
Hochachtungsvoll
Ihr
ergebenster
Gehe.
vh. den 9/1 50.


  Absender: Gehe, Franz Eduard (13364)
  Absendeort: Dresden
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
1305 f.

  Standort/Quelle:*) PL-Kj, Korespondencja Schumanna, Bd. 21 Nr. 3812/13
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.